Brahman – Atman

Brahman ist alles*), die Gesamtheit von allem, was existiert. Brahman ist allmächtig, allwissend, allgegenwärtig, ohne Anfang und Ende. Brahman ist das, was allen Wesen innewohnt. Brahman ist der Urgrund allen Seins, das Höchste, das Absolute, Wahrheit, Weisheit (höchste Intelligenz), undefinierbar, formlos, zeitlos, ewig. Auch wenn Brahman frei von Attributen ist, so steht Brahman für die alles umfassende strahlende Liebe.

Sich Gott vorzustellen, ist etwas anderes, als Gott zu erfahren, zu erleben. Doch öffnen hilfreiche Vorstellungen / Gedanken / Gebete / Verherrlichungen / Lobpreisungen / Rezitationen heiliger Schriften / Chanten / Gesänge / Meditationen den Zugang zu Gott.

Brahma, Vishnu und Shiva sind die drei Aspekte Gottes, die sich in allem ausdrücken. Brahma ist der Aspekt des Schöpfers, Vishnu ist der Aspekt des Bewahrers, Shiva ist der Aspekt des Zerstörers. In allem spiegeln sich die drei Aspekte wider. Denn alles, was existiert, ist entstanden, es ist eine Weile da, und es vergeht irgendwann wieder. Und alles was ist, kommt, ist und geht in und mit und durch Gott.

Brahman, das EINE, wird auch als Weltseele bezeichnet. In jedem Einzelnen wird das EINE als Atman oder Einzelseele bezeichnet. Wie Brahman so ist auch Atman, d.h. wir selbst, in der Tiefe unseres Seins, formlos, zeitlos, ewig, vollkommen, voller Weisheit, Ruhe und strahlender Liebe.

Ziel von Yoga ist es, die Einheit von Atman und Brahman und die damit verbundene Befreiung zu erfahren.

______________________________

*) In der Chandogya Upanishad ist folgende berühmte Aussage unter (2.14.1) zu finden: „sarvam khalvidam brahma“, dessen Bedeutung ist: „Wahrlich, alles ist Brahman“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.