Die vier großen Anstrengungen – Padhana

Die folgenden, in dem achtfachen Pfad –  dem gemäß Buddha’s Anweisung zur Erlösung / Freiheit führenden Weg –  genannten, vier großen Anstrengungen sind:

–  Vermeiden: Unheilsames, was uns auf dem Weg zur Befreiung am Voranschreiten hindert, vermeiden.
–  Überwinden: Unheilsames durch Heilsames ersetzen. Das heißt, dass wir blinde Reaktionen durch Aktionen ersetzen, die im Einklang mit der Wahrheit und mit dem Herzensgefühl der Liebenden Güte sind.
–  Entfalten: Heilsames absichtlich hervorbringen. Um in der Meditation wie auch im Alltag voranzuschreiten, sind drei Faktoren wichtig: Dana, die Gebefreudigkeit, durch die wir Loslassen lernen, Meta, die Liebende Güte, durch die wir Hingabe lernen, und Sila, das ethische Verhalten, durch das wir Läuterung des Geistes erfahren.
–  Erhalten: Heilsames ständig entfalten, bedeutet, den Alltag zur Meditationspraxis zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.