Granthis

In der Sushumna gibt es Energieblockaden, „Granthis“ genannt, die das Aufsteigen der Energien blockieren. Diese Blockaden dienen dem Menschen als Schutz, damit die aufsteigenden Energien gebremst werden und den Menschen nicht überfordern. In den alten Schriften werden drei Granthis beschrieben:

– Brahma Granthi liegt oberhalb des Muladhara-Chakras.
Diese Energieblockade verhindert die Wahrnehmung von Feinstofflichem. Ist diese Blockade geöffnet, kann man durchblicken zu der Welt, die jenseits des normalen Spüren, Hören, Sehens liegt und man erkennt, dass es mehr gibt als das, was man auf der relativen vordergründigen Ebene, das heißt in der sichtbaren / hörbaren / spürbaren Welt = Alltagsebene wahrnehmen kann.

– Vishnu Granthi befindet sich oberhalb des Anahata-Chakras.
Diese Energieblockade verhindert die Wahrnehmung des Alleinsseins. Ist diese Blockade geöffnet, so ist es möglich, die Grenzenlosigkeit wahrzunehmen, die Verbundenheit von aller Existenz und das Einssein von allem, was ist.

– Rudra Granthi befindet sich oberhalb des Ajna-Chakras.
Diese Energieblockade verhindert das Sich-ganz / vollkommen-Hingebenkönnen-an-das-EINE, das EWIGE, Gott, die Quelle allen Seins. Ist die Blockade geöffnet, so ist es möglich, von der Erfahrung der Glückseligkeit und Gottesnähe getränkt ganz loszulassen und vollkommen zu verschmelzen mit dem, was die absolute Wirklichkeit ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.